Bilder aus dem Obererzgebirge. - Illustriertes Erzgebirgisches Sonntagsblatt

Direkt zum Seiteninhalt
Menü

Bilder aus dem Obererzgebirge.

1927 > Nr. 9/1927
Schadenfeuer in Elterlein.
Geschäftshaus des Kaufmanns Richard Münch, Elterlein
Am 23. Februar früh gegen 1 Uhr wurde das Geschäftshaus des Kaufmanns Richard Münch ein Raub der Flammen. Das Feuer ist durch einen Schornsteindefekt entstanden und fand an dem Holzwerk des noch aus dem Jahre 1827 stammenden Gebäudes reiche Nahrung.
Gasthofsjubiläum in Königswalde.
Gasthof "Deutsches Haus", Königswalde
Ansicht des Gasthofes "Deutsches Haus" aus dem Jahre 1892.
Über das 60jährige Geschäftsjubiläum berichteten wir bereits am 3. März im T. A. W.
Blitzschlag im Geyerschen Wald.
130 Jahre alte Randtanne zerstört


Nebenstehende Aufnahme zeigt die im Vorjahre erfolgte Zerstörung einer etwa 130 Jahre alten Randtanne an der sogenannten "Kiesbahn" im Gemeindewald zu Geyer. Der Baum, mit einem unteren Durchmesser von 50 cm, wurde in 3 Teile gespalten, die Krone brach in etwa 9 m Länge nach unten. Die Wirkung dieses Einschlages war eine überaus große, Holzsplitter fanden sich noch im Umkreise von 50 m trotz dichtesten Bestandes.
Im Moment des Einschlages befand sich der Verfertiger unseres Bildes auf der Staatsstraße Zwönitz—Geyer in etwa 120 m Entfernung vom Standort des Baumes und glaubte nicht, den Einschlagsherd in solcher Entfernung suchen zu müssen.   (Photo: Kemter-Spremberg, Lausitz.)

Erzgebirgisches Sonntagsblatt Nr. 9 v. 6. März 1927


Erzgebirgisches Sonntagsblatt 120. Jahrgang, Nr. 9, 6. März 1927, S. 8

Zurück zum Seiteninhalt