Erzgebirgs-Chronik. - Illustriertes Erzgebirgisches Sonntagsblatt

Direkt zum Seiteninhalt
Menü

Erzgebirgs-Chronik.

1934 > 1934-47
Nach Meldungen des Tageblattes "Annaberger Wochenblatt", Hauptzeitung des Obererzgebirges.

24. September 1900: Die Haushaltungsschule in Schwarzenberg wurde eingeweiht. (T.A.W.-Nr. 225.)

20. Februar 1901: In Zwönitz brannten 6 Häuser ab. (T.A.W.-Nr. 45.)

22. Juli 1901: In Schneeberg wurde der Streittag mit einem großen Bergaufzug festlich begangen. (T.A.W.-Nr. 169.)

24. Juli 1901: In Rittersgrün brannte die Holzschleiferei und Pappenfabrik von Weigel nieder. (T.A.W.-Nr. 174.)

8. August 1901: In Johanngeorgenstadt wurde das Röder-Denkmal geweiht. (T.A.W.-Nr, 212.)

8. Dezember 1901: In Zwönitz wurde das Gaswerk in Betrieb genommen. (T.A.W.-Nr. 292.)

17. Januar 1902: In Oberrittersgrün kam beim Brande eines Arbeiterwohnhauses ein Kind in den Flammen um. (T.A.W.-Nr. 14.)

18. März 1902: In Zwönitz wurden durch ein Großfeuer die Häuser der linken Seite der unteren Rathausstraße vernichtet. (T.A.W.-Nr. 64.)

6. Mai 1902: Die alte Mühle in Grünstädtel brannte ab. (T.A.W.-Nr. 104.)

21. April 1903: Das neue Seminar in Stollberg wurde eingeweiht. (T.A.W.-Nr. 95.)

22. Juli 1903: In Schneeberg fand ein großes Bergfest statt. (T.A.W.-Nr. 167.)

17. August 1903: Bei einem schweren Eisenbahnunglück auf der Schmalspurbahn Wiltzschhaus–Karlsfeld wurden fünf Personen getötet und 30 verletzt. (T.A.W.-Nr. 190.)

25. Januar 1906: Handarbeiter Kern aus Schlettau wurde in Lauter erfroren aufgefunden. (T.A.W.-Nr. 23.)

23. Februar 1906: Der Frauenmörder Nagler wurde von Schwarzenberg nach Zwickau überführt. (T.A.W.-Nr. 45.)

16. April 1906: Das alte Rathaus (Hotel) in Schwarzenberg wurde ein Raqub der Flammen. (T.A.W.-Nr. 87.)

3. Oktober 1906: Bei einer durch Kurzschluß erfolgten Aetherexplosion in Aue wurde der Inhaber der Drogerie Max Erler & Co. getötet. (T.A.W.-Nr. 235.)

12. November 1906: Für den Bau eines Unterkunftshauses auf dem Auersberg wurde von der Bezirksversammlung der Amtshauptmannschaft Schwarzenberg dem E. V. ein unverzinsliches Darlehn von 1000 Mark gewährt. (T.A.W.-Nr. 263.)

15. Februar 1907: In Schwarzenberg wurde bei dem neuerbauten Rathaus die Turmspitze aufgesetzt. (T.A.W.-Nr. 42.)

3. März 1907: Der Obererzgebirgische Gausängerbund hielt seinen Sängertag in Schwarzenberg ab. (T.A.W.-Nr. 54.)

23. März 1907: In Stollberg wurden durch den Brand bei der Schuhfabrik Krug & Geßner 100 Arbeiter brotlos. (T.A.W.-Nr. 70.)

10. November 1907: Das Unterkunftshaus auf dem Auersberg fand seine Einweihung. (T.A.W.-Nr. 265.)

1. September 1908: In Schneeberg fielen 6 Wohnhäuser einem Brande zum Opfer. (T.A.W.-Nr. 204.)

10. März 1909: Die im Nitzschhammertal romantisch gelegene Wolfner-Mühle brannte vollständig nieder. (T.A.W.-Nr. 58.)

1. Juli 1910: In Stollberg wurde das neue Amtshauptmannschaftsgebäude feierlich eingeweiht. (T.A.W.-Nr. 150.)

18. August 1910: 11 Wohnhäuser wurden in Eibenstock durch Großfeuer vernichtet. (T.A.W.-Nr. 191.)

1. September 1910: Bei einem Brande von 6 Wohnhäusern an der Ziegengasse in Zwönitz wurden 14 Familien obdachlos. (T.A.W.-Nr. 203.)

1. Oktober 1910: Die neue Straße Schwarzenberg–Waschleithe–Grünhain wurde dem Verkehr übergeben. (T.A.W.-Nr. 232.)

6. Oktober 1910: Innerhalb knapper Jahresfrist wurden in Eibenstock erneut 7 Häuser eingeäschert. (T.A.W.-Nr. 234.)

25. Juni 1911: Anläßlich eines großen Ballon-Wettfliegens wurde die Ballon-Wasserstoffgas-Füllstelle in Schwarzenberg erstmalig in Benutzung genommen. (T.A.W.-Nr. 148.)

2. Juli 1911: Ein französischer Luftballon, der in Paris zu einer Wettfahrt gestartet war, landete wohlbehalten in Schwarzenberg. (T.A.W.-Nr. 153.)

14. August 1911: In Pöhla ging das Weißflog'sche Brettmühlen-Wohnhaus in Flammen auf. (T.A.W.-Nr. 189.)

25. August 1911: In Rittersgrün tötete eine zu Besuch weilende Mutter in einem Wahnsinnsanfall ihr Kind. (T.A.W.-Nr. 199.)

7. Oktober 1911: Das alte unbewohnte Vulturius-Gut in Raschau brannte nieder. (T.A.W.-Nr. 236.)

6. November 1911: Das Neubert'sche Anwesen in Rittersgrün wurde eine Beute des Feuers. (T.A.W.-Nr. 260.)

3. März 1912: Ein Start des Ballons "Schwarzenberg" führte diesen von Schwarzenberg nach dem Flugplatz Johannistal bei Berlin. (T.A.W.-Nr. 53.)

14. Oktober 1912: In Rittersgrün brannte das Seltmann'sche Wohnhaus nebst Scheune nieder. (T.A.W.-Nr. 24.)

20. Januar 1913: In Johanngeorgenstadt wurde im Schacht der Grube "Eleonore" eine Silberader entdeckt. (T.A.W.-Nr. 17.)

Illustriertes
Erzgebirgisches Sonntagsblatt
Nr. 47 v. 18. November 1934


Illustriertes Erzgebirgisches Sonntagsblatt 128. Jahrgang, Nr. 47, 18. November 1934, S. 6

Zurück zum Seiteninhalt