Mit den Augen des Chronisten durch das Obererzgebirge. - Illustriertes Erzgebirgisches Sonntagsblatt

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Mit den Augen des Chronisten durch das Obererzgebirge.

Christian Lehmanns 1699 im Druck erschienenen "Historischen Schauplatz der natürlichen Merkwürdigkeiten in dem Meißnischen Ober-Erzgebirge" nacherzählt.

(Ende.)

Vom Fichtelberg schreibt Lehmann weiter:

Man gehe oft in gutem Wetter hinauf. Ehe es man sich versieht, ist der Berg mit Nebel umzogen, daß man ganz naß herabsteigt und im Grunde einen starken Regen antrifft. Nunmehr wird er um und um ziemlich geputzt und geschoren (abgeholzt) und dürfte bald eine Platte tragen.

Nach Lehmann's Erläuterungen: 1. Fichtelberg (obere linke Ecke), 2. Hohe Wälder, 3. Auersberg, 4. Crandorf, 5. Bermannsgrün, 6. Lauter, 7. Bernsbach, 8. Grünstädtel, 9. Raschau, 10. Mittweida, 11. Unterscheibe, 12. Oberscheibe, 13. Kleinmittweida, 14. Erbisleit, 15. Weg über den Emler, 16. Weg nach Scheibenberg.

Auf dem Panorama C schließen sich an den Fichtelberg die Hochgebirgswälder bis zum Auersberg und weiter westlich. Davor liegt das Mittweidatal mit Grünstädtel, Raschau, Mittweida, Unter- und Oberscheibe.

*


Elterlein, Brünlas und Hermannsdorf kommen auf D zum Vorschein und ganz im Vordergrund Scheibenberg mit dem Kirchhof und den Berghalden, denn den Scheibenbergern war ihr Berg einst "ein nutzbarer Schatz-, Wasser- und Futterkasten", wie Lehmann schreibt, "darinnen die Alten ihre sogenannte Güldene Seule, das ist, gute Ausbeute von Silber, gefunden, und damit das Städtlein erbauet". Drei Stollen, der St. Georg-, St. Salomon- und Töpferstollen, versorgen die Stadt mit gutem, hellem und gesundem Wasser. Im Sommer weidet das Vieh auf dem Berge und die Ziegen suchen sich zwischen den Wacken die würzigen Kräuter."

Nach Erläuterungen Lehmann's: 1. Waschleite, 2. Grünhain, 3. Elterlein, 4. Brünlas, 5. Hermannsdorf, 6. Neue Mühle, 7. Weg nach Elterlein, 8. Wiesen, 9. Hinter Knöchel, 11. Scheibenberg, 12. Gottesacker von Scheibenberg, 13. Berghalden, 14. Weg nach Schlettau. (Für 10 und 16 sind keine Angaben gemacht.)

Titel

Erzgebirgisches Sonntagsblatt
Nr. 15 v. 11. April 1926


zurück

Erzgebirgisches Sonntagsblatt 119. Jahrgang, Nr. 15, 11. April 1926, S. 7

Start | 1926 | 1927 | 1928 | 1929 | 1930 | 1931 | 1932 | 1933 | 1934 | 1935 | 1936 | 1937 | 1938 | 1939 | 1940 | 1941 | Datenschutzerklärung | Impressum | Sitemap
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü