Pöhlaregulierung 1934 in Königswalde nördlich der Staatsstraße Annaberg–Jöhstadt. - Illustriertes Erzgebirgisches Sonntagsblatt

Direkt zum Seiteninhalt
Menü

Pöhlaregulierung 1934 in Königswalde nördlich der Staatsstraße Annaberg–Jöhstadt.

1934 > 1934-26
Im Anschluß an den im vorigen Jahr bereits fertiggestellten Teil der Pöhla-Regulierung*) an der Ladestelle Königswalde erfolgte zu Anfang dieses Jahres die Inangriffnahme der Regulierungsarbeiten oberhalb des Uhligschen Sägewerkes, als erstes Stück des zweiten Teiles nördlich der Staatsstraße Annaberg–Jöhstadt. Unsere Bilder lassen bereits die Linienführung des neuen Laufes der Pöhla unterhalb der Br. Weißbachschen Schnurenfabrik erkennen, zeigen die Stelle, wo das alte Flußbett verschwand und wo die beim Ausschachten gewonnenen Massen abgelagert werden. Heute hat in diesem Teilabschnitt des Baues die Pöhla schon ihr neues, künftiges "Bett" erhalten. (T. A. W.-Photodienst.)

Illustriertes
Erzgebirgisches Sonntagsblatt
Nr. 26 v. 24. Juni 1934


Illustriertes Erzgebirgisches Sonntagsblatt 127. Jahrgang, Nr. 26, 24. Juni 1934, S. 1

Zurück zum Seiteninhalt