Wer kennt seine Heimat genau? - Illustriertes Erzgebirgisches Sonntagsblatt

Direkt zum Seiteninhalt
Menü

Wer kennt seine Heimat genau?

1927 > Nr. 21/1927
Wo war das?
Erläuterungen zu dem Bild in letzter Nummer.

Bild Nr. 83 führt abermals nach Wiesa. Es zeigt die frühere am Ende des Ortes Wiesa nach Wiesenbad zu gelegene sogenannte "Bodtoffel"-Mühle, dem damaligen Müller Moritz Beyer gehörig. Im Jahre 1903 ging die Mühle durch Kauf in die Hände von Franz Kühne, der eine Jute-Fließ-Fabrik einrichtete. Die Gebäude wurden später vergrößert. An Stelle der Scheune entstand ein schmuckes Wohnhaus und im Jahre 1907 wurde ein Elektrizitätswerk eingebaut. Seit nahezu 20 Jahren wird von hier der Ort Wiesa mit elektrischem Licht und Kraft versorgt, was inbezug auf Bequemlichkeit und Leistungsfähigkeit eine Wohltat für die ganze Gemeinde bedeutet.

Erzgebirgisches Sonntagsblatt Nr. 21 v. 29. Mai 1927


Erzgebirgisches Sonntagsblatt 120. Jahrgang, Nr. 21, 29. Mai 1927, S. 6

Zurück zum Seiteninhalt